06.09.2018 Anfrage Situation Service Center

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
sehr geehrte Damen und Herren,
die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Viersen stellt folgende Anfrage zur Beantwortung in der Ratssitzung am 25.09.2018:
In diesem Sommer war das Service Center für viele Viersenerinnen und Viersener nur unzureichend erreichbar.
An mehreren Samstagen war das Service Center nur für eine Stunde geöffnet. Donnerstags wurden/ werden Wartemarken nur bis 15:30 Uhr ausgegeben, obwohl das Servicecenter bis 18:00 Uhr geöffnet hat.
Wartezeiten von mehreren Stunden waren offenbar keine Seltenheit.
Daher unsere Fragen:

  1. Wie hoch ist aktuell die Wartezeit im Service Center? Sofern hier deutliche Unterschiede zu verzeichnen sind bitte nach Wochentagen und Tageszeiten getrennt.
    Wie hoch waren die Wartezeiten hierzu im Vergleich in den Sommerferien?
  2. Wie hoch ist das Besucheraufkommen durchschnittlich? Sofern sich hier deutliche Unterschiede ergeben, bitte getrennt nach Monat, Wochentag, Tageszeit und nach Besonderheiten, wie Ferien oder nach Feiertagen/ Brückentagen.
  3. Wie ist derzeit die Personalsituation im Service Center? Wie viele Mitarbeiterinnen sind im Service Center beschäftigt? Mit wie vielen Mitarbeiterinnen ist das Service Center in der Regel zu den Öffnungszeiten besetzt? Sofern die Besetzung an unterschiedlichen Tagen unterschiedlich ist, bitte nach Tagen und Zeiten getrennt. Mit wie vielen Mitarbeiter*innen ist das Service Center insbesondere zu den besonders hoch frequentierten Zeiten in der Regel besetzt?
  4. Die Stadt informiert darüber, dass insbesondere vor und während der Sommerferien mit einem besonders hohen Besucheraufkommen zu rechnen sei. Mit wie vielen Personen ist das Service Center in der Regel vor und während der Sommerferien besetzt? Wie wird der Umstand, dass zu diesen Zeiten das Besucheraufkommen besonders hoch ist, bei der Genehmigung von Urlaubsanträgen berücksichtigt?
  5. Gibt es Mitarbeiter*innen aus anderen Bereichen, die bei hohem Krankenstand oder zu Urlaubszeiten im Service Center Kolleginnen und Kollegen vertreten?
  6. Welche Angelegenheiten (z.B. An-, Ummeldung, Antrag Personalausweis/ Reisepass, Antrag Füh-rungszeugnis usw.) können die Bürger*innen auch online erledigen? Können online oder telefonisch Termine vereinbart werden?
  7. Inwieweit können (und werden?) Abläufe verkürzt werden, indem z.B. bereits an der Infotheke Formulare zum Ausfüllen während der Wartezeit ausgegeben und z.B. Passfotos überprüft werden?
  8. Welche Maßnahmen sind beabsichtigt, damit in Zukunft solche Engpässe verhindert werden?
  9. Für viele Bürgerinnen ebenfalls immer wieder ein Ärgernis ist die Ausgabe der gelben Säcke. Sehr oft ist der Korb im Service Center leer mit dem Hinweis, dass neue Säcke bestellt sind. Wie viele Rollen gelbe Säcke werden im Service Center in der Regel pro Woche ausgegeben? Wie oft erhält die Stadt neue gelbe Säcke? Wie oft und an welchen Tagen können Bürgerinnen in der Regel keine gelben Säcke erhalten?

Neuste Artikel

Fragen aus dem RP Wahlforum: Der Rat der Stadt Vieren wird durch Bürger der Stadt in verschiedensten Ausschüssen und Gremien gestaltet. Ist es möglich bei den Mitgliedern auch einmal, wie im Berufsleben, eine Altersgrenze zu setzen. Es ist mir unverständlich das sich in den Gremien und auf den verschiedensten Positionen Menschen tummeln die das Alter von 65 Jahren überschritten haben. Da muss man sich doch nicht wundern, das die jüngere Generation kein Int eresse für politische Aktivitäten und politisches Denken hat.

Fragen aus dem RP Wahlforum: Was tun Sie in Zeiten von Corona gegen das Problem völlig überfüllter Linienbusse, die unsere Schulkinder täglich zur Schule bringen?

Fragen aus dem RP Wahlforum: – Digitalisierung der Schulen (EvR intere ssiert mich am meisten). Wurde mittlerweile ein Status erreicht der einen echten Online Unterricht möglich macht? Livekamera aus dem Klassenzimmer heraus in dem der Lehrer präsent ist und die Liveinhalte an die Bildschirme der Kinder in Ihre privaten Zimmern gesendet werden. – Flächenverbrauch in Viersen gibt es eine Bilanz über den Landflächenverbrauch in Viersen z.B. der letzten 20 Jahre? Sieht man in der Verwaltung einen Zusammenhang zwischen Insektensterben bzw. erhaltung sowie fehlen des Versickerungswasser durch Versiegelung der Landflächen? Stichwort; Neubau an der Ernst Moritz Arndt Straße: Hier wurde eine blühende, wilde Wiese mit Schotter zugeschüttet und bebaut. Direkt dahinter steht die leere Halle von Draftex. Etwas weite r die Straße hinunter liegt die riesige Fläche von ehemals ATU brach. Gibt es ein Bewusstsein dafür, dass hier Flächen der Natur entnommen wurden auf die kein Bienchen mehr fliegen wird? Ein Bewusstsein dafür das diese Flächen an das Kanalnet z angeschlossen sind und somit kein Wasser mehr versickert? Dies alles vor dem Hintergrund, dass der nachhaltige Nutzen dieser neuen Gebäude bezweifelt werden kann. Gibt es Pläne für die Nutzung oder den Rückbau alter Brachliegender Gebäude? – Wahlberechtigung der Jugendlichen auch für Bundestagswahlen – Zusätzliche Stimmrechte für Eltern entsprechend der Zahl ihrer Kinder; womit den Interessen der jungen Menschen in einer überalterten Gesellschaft Rechnung getragen wird.

Ähnliche Artikel