21.06.2018 Anfrage zur geschichtlichen Aufarbeitung der Novemberpogrome 1938 in der Stadt Viersen

Sehr geehrte Frau Anemüller,
mit der Bitte um Beantwortung in der nächsten Ratssitzung stellt die Fraktion von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN folgende Anfrage:

In der Rheinischen Post vom 14.06.2018 wurde ein Artikel mit dem Titel „Mehr Tote als bekannt bei Pogromnacht“ veröffentlicht.

In diesem Artikel heißt es unter anderem: „Bislang haben gerade einmal die Hälfte aller 430 von der Mahn- und Gedenkstätte befragten Stadtarchive geantwortet.“
Dazu unsere Fragen:

  1. Wurden von Seiten der Stadt Viersen bzw. durch das gemeinsame Kreisarchiv die Fragen der Mahn- und Gedenkstätte beantwortet?
  2. Falls nein, wird eine Beantwortung noch erfolgen? Warum wurde bisher nicht geantwortet?
  3. Falls ja, bitten wir um Veröffentlichung der Antwort.

Neuste Artikel

Antrag auf Erstellung eines neuen und nachhaltigen Leitbilds für die Stadt Viersen

Viersener Grüne loben Wirtschaftsförderung und fordern öffentliche Co-Working Spaces in allen Ortsteilen

Viersener Grüne wählen neue Fraktionsspitze – CDU-Ratsfrau wechselt zu den GRÜNEN

Ähnliche Artikel