14.02.2020 Antrag zur Errichtung einer Tiny House Siedlung 🏡

Sehr geehrte Frau AnemĂŒller,

unsere Fraktion beantragt, zu prĂŒfen, ob es in Viersen geeignete SiedlungsflĂ€chen gibt, auf denen sogenannte „Tiny Houses“ errichtet werden können.

BegrĂŒndung:
Der Wohnraum in Viersen ist knapp – insbesondere der bezahlbare Wohnraum. Gleichzeitig stellen wir fest, dass mit dem wertvollen Gut „FlĂ€che“ immer noch verschwenderisch umgegan-gen wird. Diesem Problem sollte die Stadt mit innovativen Lösungen begegnen. Eine Möglichkeit, gĂŒnstigen und zugleich platzsparenden Wohnraum zur VerfĂŒgung zu stellen, bilden soge-nannte „Tiny Houses“ – kleine HĂ€user mit extrem effizienter FlĂ€chennutzung. In vielen deutschen StĂ€dten sind inzwischen entsprechende Siedlungen bereits in Planung (u. a. in Neuss und Warendorf bei MĂŒnster). Je nach Ausstattung liegen die Kosten fĂŒr ein solches Haus bei etwa 20000€ – 80000€. Viele Tiny Houses sind außerdem auch leicht zu versetzen und können im Bedarfsfall problemlos mit ihren Besitzer*innen umziehen. Die Stadt wĂŒrde eine entsprechende FlĂ€che verpachten oder vermieten.
Der Trend zum Downsizing und zum Minimalismus, d.h. nur noch das zu besitzen, was man wirk-lich braucht, verstĂ€rkt die Nachfrage generationsĂŒbergreifend. Die Erfahrung der bereits geplanten Siedlungen in anderen StĂ€dten zeigt, dass das Interesse an einer FlĂ€che fĂŒr Tiny Houses bei jungen Menschen, Studenten, Senioren, aber auch kleineren Familien groß ist.

Neuste Artikel

Mehrwegsystem

25.11.21 Pressemitteilung „Vierstadtbecher“ – Viersener GrĂŒne wollen ein lokales Pfandsystem fĂŒr Veranstaltungen

Mehrwegsystem

25.11.21 Antrag auf EinfĂŒhrung eines Mehrwegsystems fĂŒr GetrĂ€nkebecher

Denkmalschutz

Antwort auf unsere Anfrage vom 10.06.2021 zur Novelle des Denkmalschutzgesetzes NRW

Ähnliche Artikel